Graffiti Aktion zum Mitmachen

 

Im Rahmen unserer Ausstellung „Narrenhände beschmieren Tische und Wände“ und dem Zinnober Atelierrundgang veranstalten wir diese Graffiti Aktion zum Mitmachen.

Die Grundidee ist es aus sogenannter „Schmiererei“ etwas „Schönes“ entstehen zu lassen um so unser aller Wahrnehmung zu hinterfragen. Das was für die meisten Menschen als Schmiererei wahrgenommen wird ist die Basis unserer Kunst.

Wir organisieren also einen Kleinbus eines Bekannten, der bereit ist sich auf unser Experiment einzulassen.

Jascha Müller legt eine Vektorgrafik an die er aus einem inszenierten Foto seiner Tochter erarbeitet. Ich füge dem Ganzen noch den Titel unserer Ausstellung hinzu und plotte eine Schablone. Das Ganze kleben wir auf den Kleinbus und grundieren die Fläche so, das keinem mehr auffällt das eine Schablone auf dem Bus klebt.

Nun dürfen alle die Lust haben innerhalb von 20 Minuten, im Rahmen des Zinnober Events, die Fläche frei besprühen, vollsprühen und auch spannende Zeichnungen hinterlassen. Von Jung bis Alt wird das Ganze sehr gut angenommen und ein paar Teilnehmer sprühen gefühlt durchgängig. Sogar meine Tochter ist mit ihren vier Jahren dabei und drückt mit beiden Daumen die Düse runter.

Als großes Finale und zur Überraschung aller Anwesenden entfernen wir nun die Folie. Übrig bleibt die bunt gefüllte Stencil Grafik. Das Produkt macht zum Glück sogar den Besitzer glücklich.