Graffiti Comic

Diese Graffiti Comic Fassadenplatten entstehen 2004 für Comic am Raschplatz. Der Reschplatz liegt direkt hinter dem Hauptbahnhof  in Hannover und ist schon immer ein heißes Pflaster. Später weicht dieser Laden den Umbauarbeiten, mit meinen Kunstwerken, ans Steintor um. Die Arbeit auf Fassadenplatten und Aludibond Platten macht viel Spaß und der Untergrund ist perfekt zu bearbeiten. Der Vorteil ist das entsprechende Platten 100% wetterbeständig sind und deshlab sehr lange Zeit gut aussehen. Mit einer Klarlackschicht überzogen entstehen wahre Hochglanzprodukte und die Oberfläche gleicht einem Autolack.

Als ich die Platten für Comic am Raschplatz anfertige habe ich ein sehr spannendes Reservoir an Motiven aus der Comicwelt zur Verfügung. Mich persönlich hat der Comiczeichner Alex Ross immer sehr fasziniert. Er beherrscht einen unglaublichen realistischen Stil und setzt sich in seinen Marvelcomics durchaus mit spannenden politischen Fragen auseinander. Auch seine Art Bilder aufzubauen hat meine Arbeitsweise bis heute geprägt. Er arbeitet von Dunkel nach Hell und schafft es so einem klaren System bei Durcharbeitung eines Motives zu folgen. Oft schaffe ich es mich komplett so durch ein Bild zu arbeiten. Natürlich bleibt der klassische Bildaufbau von Hinten nach Vorne immer noch gegeben. Beginnen tut man mit dem Hintergrund und arbeitet sich Schicht für Schicht nach vorne.

Bei dem Motiv des Punisher, meinem persönlichen Highlight, arbeite ich einige Details mit der Airbrushpistole heraus. Das macht ein detailreicheres Arbeiten möglich und das Motiv gefällt mir bis heute am Besten. Der Charakter des Punishers braucht, als einer der wenigen Marvels, keine Superkräfte sondern nur eine dicke Waffe und eine Menge Ärger i  sich:)

Hier finden Sie ähnliche Projekte…

Motive die im Lauf der Zeit für ander Jugnedeinrichtungen entstanden sind