Graffiti Hannover | Illusionsmalerei | Lok

Graffiti Hannover – In Nordstemmen, nahe Hannover findet sich dieses Graffiti. Eine Lok die direkt aus der Fassade gefahren kommt und ordentlich Qualm verbreitet. Im Stil der Illusionsmalerei nehme ich die Fensterbögen der geschmackvoll angelegten Fassade auf und wiederhole sie auf der Mauer, welche mittig beide Gebäude verbindet.

Der Auftraggeber holt sich 2014 verschiedene Angebote unterschiedlicher Künstler ein und entscheidet sich für meinen Entwurf, obwohl es nicht das günstigste Angebot ist. Er erzählt mir, das ihn mein Enthusiasmus von Anfang an überzeugt. Die Idee springt mich bei der ersten Begehung direkt an und ich bin sofort Feuer und Flamme das sehr aufwendige Motiv umzusetzen. Es dauert fast eine Woche bis ich fertig bin. Ursprünglich wollte sich Herr Böhm eine echte Lok auf sein Gelände stellen, diese war aber aus Gründen des Schrottpreises zu teuer. So habe ich seinen Traum zum Leben erweckt.

Auf dieser gelungenen Kulisse, der perfekt angeglichenen Architektur des neuen Gebäudetrakts un dem ursprünglichen Gebäude macht es Spaß zu arbeiten. Auch die Kombination aus diesem schönen Rot und Gelb gefällt mir sehr. Es ist leider nicht immer der Fall das die Farben einer Fassade so gut gewählt sind. Es fühlt sich an als hätte man das Gesamtgebäude gestaltet, auch wenn es nur das Tüpfelchen auf dem I ist was man eingebracht hat.

Im Jahr 2017 geht die Gestaltung des Geländes weiter. Auf die, in der Illusion geöffneten, Türen kommen im gleichen Stil wie die Lok historische Bahnarbeiter in Schwarz/Weiß. Auf eine weitere Mauer kommt die Nahansicht der Räder der Lok. Anfangs hatte ich keine Affinitäten für Lokomotiven, bei der Auseinandersetzung mit dem Thema gefallen mir diese stählernen Kolosse jedoch immer besser. Für mich bekommen sie eine Anmutung von etwas Lebendigen. Spätestens durch den Qualm und Lärm den sie machen.

Auftraggeber: Elektro Böhm

Nordstemmen 2014

Graffiti Hannover | Illusionsmalerei | Lok | Video

Musik | Niklas Lutgerodt