Schoerling-Kommunal

By 7. Juli 2013Allgemein

Die Zusammenarbeit mit der Firma Schörling-Kommunal beginnt mit der Idee diese Wand auf dem Firmengelände zu bemalen. Der Geschäftsführer hat eine klare Idee, die er mir im September 2012 vorstellt und skizziert und ich visualisiere sie. Es entsteht diese Grafik die aus einer Stadtsilhouette der bekanntesten Wahrzeichen besteht. Unter der Grasnarbe sieht man den „Sweeping Train“, eine Art riesen Staubsauger der Die Metrotunnel dieser Welt von Feinstaub befreit. Die Station links ist in Paris und die rechts in London.

Ich übernehme nun die Gestaltung einer Broschüre und der Website für den „Sweeping Train“. Darüber hinaus produziere ich mit meinen Kollegen von www.birdbrainpictures.de eine filmische Dokumentation der Entstehung des Tunnelreinigers. Im Juni 2013 beginne ich mit Unterstützung von Alexander Stöber das Wandbild. Mit ca. 350 qm ist es eines der größten und auch detailliertesten Kunstwerke an die ich mich gewagt habe.

Hier sieht man das erste Motiv an der Wand. Ein Tropfen auf dem heißen Stein in Hinsicht auf die aufwendige Stadtsilhouette. Bei Mitarbeitern findet die „hübsche Kuh“ jedoch sofort Anklang. Nach einer Woche in der prallen Sonne ist aber auch die Stadt fast fertig…

Nach fast vier Wochen Arbeit haben wir es geschafft. Eines meiner Lieblingsdetails ist die pariser Metrostation und das dazu gehörende Schild. Am aufwendigsten war die Kathedrale am Roten Platz in Moskau. Der Eifelturm ging vergleichsweise schnell.

Die Entstehung des Werkes haben wir im Zeitraffer festgehalten. Im Schnelldurchlauf kann ich mir selbst kaum vorstellen wie viel Mühe die Umsetzung gemacht hat. Insgesamt hat es viel Spass gemacht fast zu einem Teil der Belegschaft zu werden und den Mitarbeitern ihren Arbeitsplatz zu verschönern.