Graffiti Dampflok

By 7. Mai 2014Allgemein

Vor ein einhalb Wochen kontaktiert mich Herr Böhm aus Nordstemmen mit der Bitte eine Dampflok an sein Firmengebäude zu sprühen. Bei der Begehung dauert es ca. 3 Minuten bis die Idee steht. Aus einem Torbogen ähnlich der Fenster und Türen soll die Dampflok rausgefahren kommen. Als Künstler ist man mehr als dankbar auf so einer interessanten Architektur arbeiten zu dürfen und das merkt auch Herr Böhm. Auf Grund meines Enthusiasmus dauert es keine halbe Stunde bis er mein Angebot bestätigt und zwei Tage später beginnt die Umsetzung.

Das detaillreiche Motiv dauert natürlich seine Zeit und nach 4 Tagen ist es geschafft. Schrauben, Muttern und Ventile alles kommt an seinen Platz. Ich habe schon immer Lust gehabt eine Lock aus einer Wand brechen zu lassen und jetzt passt sich das ganze noch perfekt in die Umgebung ein. Das Gebäude der Elektrofima Böhm liegt direkt an der Bahnlinie und die Geräuschkulisse untermalt mein Motiv.

Auch wenn das Bild diesen kleinen „Hund“ nicht sonderlich zu beeindrucken scheint sind wenigstens die Nordstemmer sind begeistert. Die anfängliche Reserviertheit schlägt nach kurzer Zeit in freundliches Interesse und Bewunderung um.

…und das schmucke Gebäude noch einmal aus der nötigen Distanz. Im Zeitraffer ist es wie immer faszinierend die ganze Umsetzung in zwei Minuten komprimiert zu sehen.