Gedenkstätte Ahlem

Dieses Jahr wiederholt sich ein ganz besonderes Graffitiprojekt in der Gedenkstätte Ahlem zum dritten Mal. Die Gedenkstätte in Hannover bietet während der Öffnungszeiten einige Führungen an. Verschiedene Workshops zählen ebenfalls zum Konzept aktiv zu lernen. Bereits im Jahr 2017 findet der erste Workshop in der Gedenkstätte statt. Über ein langes Wochenende beschäftigen wir uns mit der Geschichte der Gedenkstätte und einzelnen Biografien und Geschehnisse, die mit diesem Ort verknüpft sind. In eine Gruppe von ca. 10 Jugendlichen entsteht schnell eine vertraute Arbeitsathmosphäre.

Zunächst steht eine technische Einführung auf dem Programm.  Die Gruppe kann ganz entspannt warm werden ohne mit Infromationen zugeschüttet zu werden. So ein praktischer Einstieg ist egal ob in der Grundschule oder in der Universität methodisch immer gut. Nach den ersten Vorbereitungen und Fingerübungen mit der Spühdose werden wir von einem Mitarbeiter der Gedenkstätte durch das Gebäude geführt. So bekommen wir spannenden Input zur Geschichte des Ortes.

Am nächsten Tag haben wir dieses Jahr einen Besucher der selbst Fluchterfahrungen gemacht hat und er berichtet von seinem Weg von Syrien nach Deutschland. Uns ist es immer wichtig aktuelle Bezüge zu nehmen und persönliche Verbindungen zur Geschichte zu schaffen. So kann man sich viel eher in Situationen einfühlen als wenn man abstrakte Zahlen studiert. Alle Teilnehmer können sich im Anschluss in der Ausstellung inspirieren lassen und ein Thema suchen. Dabei steht das Erfoschen und und eigenständige Suchen im Vordergrund. So kann jeder in seinem Tempo lernen. Die Ausstellung mit den vielen Schubladen, Filmausschnitten und Interviews hat diesbezüglich einiges zu bieten.

Auf dieser Basis entwickeln die TeilnehmerInnen ihr Ideen und setzen sie ziemlich direkt um. Es ist Mal wieder beeindruckend wir Jugendliche die nicht sonderlich viel Erfahrung haben und mit ein wenig Unterstützung tolle Bilder zaubern können. Präsentiert werden die Bilder in der neuen Ausstellung im Keller und auf verschiedenen Veranstaltungen im Haus.