Graffiti Ausstellung in Hannover

Graffiti Ausstellung in Hannover 2018

Diese Graffiti Ausstellung in Hannover 2018 läuft unter dem Titel Narrenhände beschmieren Tische und Wände und findet in den Räumen des Workshop e.V. statt.

Diese Ausstellung ist wohl das prägendste Erlebnis was mich im letzten Jahr beschäftigt hat. Für diese Ausstellung fange ich quasi erst an die Malerei auf Leinwänden ansatzweise zu verstehen. Das lustige daran ist das diese Entwicklung jetzt erst stattfindet obwohl ich einige Jahre lang Malerei studiert habe. Vielleicht kann man das ganze Thema nur im Schaffensprozess erfahren, reflektieren und dadurch verstehen. Früher im Studium habe ich oft mit Einsamkeit, und mangelnder Geduld zu kämpfen gehabt. Vor allem wollte ich immer zu viel mit meinen Bildern erzählen und bin dadurch sehr Plakativ geworden. Im Laufe des letzten Jahre hat sich das alles fast komplett aufgelöst.

Zunächst durch die Zusammenarbeit mit Jascha Müller, in der wir gelernt haben uns zu organisieren und an gezielten Terminen produktiv zu arbeiten. Zum Glück haben wir durch unseren Beruf die Grundlage dazu trainiert. Die Momente an denen es anstrengend wird beginne ich mehr und mehr zu geniessen.

Allgemein ist wohl die Zeit für das freie Arbeiten durch die vielen Projekte die wir haben etwas knapp geworden. Es ist wirklich ein großer Unterschied sich zu eigenen Themen zu positionieren. Die Entscheidungen zu treffen welche Themen ich wie umsetze und am Ende etwas zu schaffen was wirklich Substanz hat. Der Grad zwischen „Kinderkram“ und einem wirklich bedeutendem Werk ist da tatsächlich immer sehr Schmal.

Danke an dieser Stelle nochmal an den Workshop e.V. für die Initiative für diese Ausstellung.