Graffiti Fassade

Diese Graffiti Fassade bemalen und besprühen wir für ein sehr nettes Paar in der Nähe von Sarstedt. Ich lerne die Beiden beim Late Zoo in Hannover kennen und kann zunächst nicht so viel mit der Idee der Bisonherde anfangen. Bis ich das Gebäude selber sehe und die Rampe die in die Landschaft über geht. Anfangs habe ich immer die vorstellung einer stampede, also einer Herde die in einer Staubwolke außer Kontrolle ist. Erst während ich am Entwurf arbeite stelle ich fest das ein Herde die grast viel beruhigender ist. Zum Glück sehen das die Besitzer des Hauses genauso.

Das Bild auf halber höhe enden zu lassen und es so mit dem Gebäude verschmelzen zu lassen steht schnell fest. In den Fellstrukturen der Tiere bin ich zum Glück durch das gute Training im Zoo sehr sicher. Um die Landschaft kümmern sich Jascha Müller und Gregor und Paul unsere Praktikanten. Der Hintergrund wird komplett mit Fassadenfarbe ausgearbeitet. Es gibt immer wieder Motive und Teile im Bild die sich viel schneller und effizienter mit Pinsel und Rolle umsetzen lassen. Es ist viel einfacher große Flächen schnell und homogen zu füllen und viele Strukturen lassen sich auch besser erstellen. Das Große Plus der Sprühdose ist für mich, das ich zum einen ständig auf eine große Reihe an Farben zurückgreifen kann. Diese decken alle übereinander und lassen sich perfekt in einander arbeiten. Auch die Reihen matchen super und lassen sich so perfekt aneinander setzen.

Auftraggeben: Privat

Mitarbeit: Jascha Müller, Paul Schäfer, Moritz Harzendorf und Gregor