Graffiti für Firma smartPS in Langenhagen

Für die Softwarefirma smartPS entsteht dieses Graffiti in Langenhagen und wir beginnen unsere Arbeiten in diesem Jahr. Passend zur Jahreszeit haben wir mal wieder eine Baustelle im Innenraum und genau wie im letzten Jahr wieder in Langenhagen.

Die Aufgabe ein passendes Bild für eine Softwarefirma zu entwickeln ist für mich zunächst eine Herausforderung. Außer das ich etwas mit Quellcodes ausarbeiten möchte, dauert es etwas bis mir die passende Idee kommt. Dann fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Die Software dient um auf Baustellen strukturiert zu arbeiten, daher setze ich die Entwickler mit samt ihrem Schreibtisch mitten in die Baustelle. Die Tür wird die Tür eines Überseecontainers und langsam wird ein stimmiges Gesamtbild sichtbar.

Um das Bild entsprechend modern wirken zu lassen werden die Hintergründe auf Graustufen reduziert und die Dunkelbereiche teils ausgespart.

Auf der zweiten Seite kommt ein kleiner Freizeitbereich in die neuen Büroräume so das ich mir etws neutrales einfallen lasse um dem Alltag einen Moment entfliehen zu können. Den Bezug zur Firma stellt lediglich ein Graffiti auf dem Bunker am Strand da.

Da wir wieder schnell zwischen den Gewerken arbeiten müssen arbeiten wir im routinierten Team mit vier Personen und sind somit an zwei Tagen fertig. Jeder geht seinem Steckenpferd nach. Während ich den Himmel und den Bunker samt Graffiti bearbeite arbeitet der Rest des Teams den Baustellen Hintergrund aus. Nachdem dieser fertig ist malt Mo den Container und Jascha und ich die Figuren. Melina kümmert sich derweil um die Strukturen des Sandes. Wir werden mit Sushi und Falaffel umsorgt und die Kollegin bekommt sogar einen Geburtstagskuchen. So macht arbeiten Spaß und man steckt besonders viel Liebe in sein Werk! Viele Menschen unterschätzen solche Gesten, wie einen einfachen Kaffee anzubieten.

Vielen Dank!!!

Auftraggeber: smartPS

Mitrabeit: Jascha Müller, Melina Grasso und Moritz Harzendorf

graffiti Langenhagen