Graffiti am JUZ Springe

Dieses Jahr startet mit dem Graffiti am JUZ Springe, seit Beginn der Pandemie, das erste größere Workshopprojekt. Zum Thema Integration arbeiten etwa 10 Jugendliche, meine Kollegin Melina Grasso und Ich ein Konzept aus um der Fassade des Jugendzentrum ein neues Aussenbild zu geben. Es ist inzwischen fast 10 Jahre her das ich das erste Mal gemeinsam mit dem Jugendzentrum in Springe einen Workshop organisiert habe. Seit dieser Zeit steht auch immer wieder die Idee im Raum das Jugendzentrum von Außen zu bemalen. Die recht frische Mitarbeiterin Nicole Lubetzky schafft es die entsprechenden Gelder zu beantragen und eine Reihe von wirklich tollen Jugendlichen zu mobilisieren.

Das Team

Ein, zwei TeilnehmerInnen kenne ich schon länger und sie kommen zufällig aus der Gegend. Immer wieder schaffe ich es so Jugendliche nicht nur in Workshops zu schulen sondern die auch in ihrem Werdegang zu fördern. Das Portrait von Nelson mandela spricht da wahrscheinlich mehr als Tausend Worte. Elias der Künstler hat vor einigen Jahren einmal den zukunftstag bei mir gemacht und entwickelt sich seit dem super.

Das Thema

Unser Thema ist dieses mal Integration und wenn auch der theoretische Teil des Projektes etwas schleppend anläuft ist das Projekt in sich Integration pur. Garnicht nur weil verschiedenen Nationalitäten involviert sind, sondern weil alle sich gegenseitug unterstützen und wir fast zu einer kleinen Familie zusammen wachsen. Die Großen helfen den Kleinen, alle kümmern sich um den Hund von Nicole und auch meine Tochter und ihre Freundin kommen jedes Mal mit und werden sofort Teil der Gruppe. Es ist interessant was mit Menschen passiert wenn sie etwas zsammen erschaffen. Nach zwei Vorbereitungstreffen und zwei langen Wochenenden entscheiden wir uns das Projekt noch um das Pfingstwochenende zu erweiteren.

Das Ergebnis

Nicht nur die Gemeinschaft ist wirklich besonders sondern auch was jeder und jede Einzelne schaffen. Mich macht es wirklich stolz und ich bin froh besonders mit Nicole dieses Projekt umsetzen zu dürfen. Nicht zu vergessen das Melina einen Bärenteil der Betreuung mit getragen hat was selbst bei einer so netten Gruppe sehr viel Stress bedeutet. Wenn es gut läuft geht es in naher Zukunft mit dem Rest des Gebäudes weiter.

Projektleitung: Nicole Lubetzky | Philipp von Zitzewitz

Mitarbeit: Melina Grasso

Graffiti JUZ Springe_
Graffiti JUZ Springe

Presse