Graffiti AHA Hannover

Dieses Graffiti für den großen Abfallentsorger AHA aus Hannover setzen wir um sobald es die Corona Einschränkungen wieder zulassen. Es tut wirklich gut wieder mal draussen zu arbeiten und unter Menschen zu kommen. Der Neubau von AHA in Hannovers Nordstadt ist eine hochwertige Umgebung für unser Bild. Wir setzen quasi den I-Punkt auf das Gesamtgelände. Die Hintegründe untermalen wir mit Fassadenfarbe und auf den Türen müssen wir komplett mit Lacken auf Nitrobasis arbeiten.

Das Herzstück des Bildes sind die AHA Fahrzeuge die ich als erstes in einem Fotoshooting unter die Lupe nehme. Fahrzeuge sind häufig schon zum Motiv geworden. Besonders die große Kehrmaschine beeindruckt durch die detaillierte Ausarbeitung. Den Hintergrund für die Fahrzeuge sind Hannovers schöne Ecken. Der Kunde wünscht sich Orte im Bild wie den Maschsee, das Rathaus und den historischen Bahnhof.

Trotz der überschaubaren Größe des Stromhäuschens dauert es einige Tage bis wir das wir das Bild fertig haben. Ein Fahrzeug braucht alleine zwei bis drei Tage bis es fertig ist. U die Fahrzeuge so hinzubekommen müssen wir auch alle Geduld und Fähigkeiten abrufen. Das Endprodukt überzeugt zum Glück auch die Kunden. Die anderen Arbeiter auf der Baustelle sind auch richtig begeistert. Am meisten freut sich jedoch der direkte Nachbar, der Schrottplatz Giese. Jeden Tag kommen die Besitzer mit ihrem Hund vorbei und bewundern unsere Arbeit. Zunächst haben sie auch nur die angrenzende Wand im Kopf, am Ende machen wir die komplette Fassade.

So machen wir uns die gesamte Umgebung Stück für Stück zu eigen. Die Kulisse ist schön, mit dem Backsteingebäude von Conti gegenüber und den besprühten S-Bahnen die den ganzen Tag vorbeifahren.

Mitarbeit: Moritz Harzendorf