Graffiti Innenraum

Dieses Graffiti im Innenraum der Voith Zentrale in Salzgitter macht uns richtig Spaß. Voith stellen Kupplungen für Züge her und das Thema macht mir schon immer Spaß. Die Faszination für Züge wächst bereits in den 90ern als wir unser Herz für Graffiti entdecken.

Bereits im telefonischen Vorgespräch und bei meinem ersten Besuch in Salzgitter stimmt die Chemie sofort. Eine Auswahl von Mitarbeitern sind mit der Aufgabe betraut worden die Räume der Firma entsprechend auf Vordermann zu bringen. Ich liefere entsprechende Ideen und visualisiere erste Vorschläge. Diese stoßen sofort auf Begeisterung.

Vom Stil her orientiert sich das Bild an einer Wandgestaltung für Toyota. Das Bild ist größtenteils grafisch reduziert und verfliesst so perfekt im weißen Raum. Nur ein kleiner Teil wie die Front der Züge ist realistisch ausarbeitet und bildet so den Schwerpunkt der Gestaltung. Es ist immer wieder die größte Herausforderung ein Bild so mit dem Raum verschmelzen zu lassen, das beides eins wird.

Der nächste Punkt ist die Illusion im Raum, die die Züge von Oben darstellt und einem so das Gefühl gibt das sie sich wirklich im Raum befinden. 100 %ig funktioniert das nur von einem Punkt im Raum. Das Gehirn rückt sich die Wirklichkeit aber auch aus anderen Perspektiven zurecht.

Alle grafischen Teile des Bildes arbeiten wir mit Wandfarben für den Innenraum aus und minimieren so die Gerüche im Raum. lediglich die realistischen Teile bearbeiten wir mit der Sprühdose. Das geht zum Ende wesentlich schneller und es ermöglicht perfekt plastische Effekte auszuarbeiten.

 

Auftraggeber: Voith

Mitarbeit: Paul Schäfer (Assistent) und Jascha Müller

Entstehung im Zeitraffer