Graffiti Event

Auf eine gewisse Art und Weise wird fast jede Fassadengestaltung zu einem Graffiti Event. Die Umsetzung zieht immer die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit mit sich. Nicht nur Medien wie die Zeitung berichten gerne über unsere Kunst sondern auch Anwohner und Passanten lassen sich immer wieder gerne faszinieren. Man wird oft in interessante Gespräche verwickelt. Häufig werde ich aber auch gebucht um für Fernsehsendungen, Filme oder öffentliche Veranstaltungen eine Attraktion zu bieten. Viele Menschen haben noch nicht gesehen wie unsere Arbeiten entstehen. Das führt dazu, das sie sich das Geschehen gerne genau ansehen und Fragen stellen.

Es finden immer wieder Termine für den Zoo Hannover statt, mit dem ich 2018 zum zweiten Mal zusammen arbeite. Ich freue mich sehr über diese Zusammenarbeit, da ich das gelungene Gelände selbst gerne mit der Familie besuche. Ich erfreue mich immer wieder an den vielen kleinen Details. Im Rahmen des Sommerzoos sprühe ich an fünf Terminen im Juni und Juli 2017 große Collagen von verschiedenen Tiermotiven. Unter anderem zum Thema Dschungel Palast, 150 Jahre Kanada und zu dem indischen Elefanten Gelände.

Auch wenn es einen hin und wieder von der Arbeit abhält, gefällt es mir, das ich durch das Sprühen in jedem Projekt neue Menschen kennenlerne. Auch wenn leider oft die klassische Differenzierung stattfindet. Es wird immer wieder gesagt das unser Graffiti so toll ist, aber die Tags und illegalen „Schmierereien“ so schlimm sind. Darauf kann ich immer nur antworten das wir alle mit dieses Tags angefangen haben und es unsere Kunst ohne diese Erfahrungen nicht geben würde. Auch wenn ich natürlich selbst zwischen schönen Tags und hässlichen unterscheide. Ich bewerte sie durchaus unterschiedlich, aber es bleibt immer interessant durch meine Stadt zu fahren und zu sehen wer und wo eine Botschaft hinterlassen hat.

Meine Tochter ist zwei Jahre alt und ist immer fasziniert und glücklich wenn ein Graffiti auf der S-Bahn ist mit der wir fahren:)