Sparkassenhaus Leer „Kunst am Bauzaun“

By 15. November 2012Allgemein

Hier entsteht unser neues Werk. Nach über einem Jahr Planung und gemeinsamen Besprechungen kommen endlich die ersten Striche auf den Bauzaun rund um den Neubau des Sparkassenhauses in Leer. Um die Energieeffizienz dieses Gebäudes nach außen zu präsentieren haben wir uns entschieden die Geschichte der Energie und ihrer Nutzung in Form eines Graffitis zu erzählen. Auf fast tausend Quadratmetern Fläche in Leers Innenstadt wird innerhalb der nächsten Monate das Kunstwerk entstehen.

Bis sich die Bürger von Leer an das Bild von Sprühern an ihrem Denkmalsplatz gewöhnen wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Anders ist das mit einer auserlesenen Gruppe von Jugendlichen mit denen wir bereits einen Workshop Im JUZ Leer gemacht haben. Wir waren selbst überrascht mit was für einer Fingerfertigkeit einige von ihnen ihre Bilder, die in kurzer Zeit ebenfalls an den Bauzaun gehängt werden, umgesetzt haben.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 15 Jahren setzten sich in unserem viertägigem Workshop ebenfalls mit dem Thema Energie auseinander.Nach den ersten Versuchen mit der Sprühdose wir zunächst zusammen gezeichnet und dabei Ideen entwickelt. Die Jugendlichen sind sofort kreativ aber auch reflektiert was unsere Wege der Energiegewinnung betrifft.

Endlich geht es los. Nachdem die eisigen Temperaturen die Hintergrundfarben gehindert haben rechtzeitig zu trocknen sind endlich die ersten Motive am Bauzaun des neuen Sparkassenhauses in Leer. Die Bürger von Leer sind begeistert. Besonders in einer kleineren Stadt wie Leer sind Graffitis im Stadtbild nicht alltäglich.

Die Gewählten Motive setzen sich auf verschiedene Art mit dem Thema Energie auseinander. Was anfänglich als zusammengewürfelte Ansammlung von Bildern interpretiert werden kann erzählt am Ende einen Auszug aus der Geschichte der Energie und wird durch eingearbeitete QR Codes zusätzliche Informationen bereitstellen.